Willkommen in Erkner
0 30/6 92 02 10 55

Die Hauskrankenpflege Vetter ist seit nunmehr 27 Jahren mobil in der Region Erkner und Umgebung zuverlässig im Einsatz.

03362/21898 03362-21898 0336221898
Hauskrankenpflege Vetter GmbH
Gudrun Vetter
Adresse:Siedlerweg 6
15537 Erkner
Telefon:0 33 62/2 18 98
Website:www.hauskrankenpflege-vetter.de

Wohlfühlen als tägliche Aufgabe

Stand: Dezember 2021

Zum Glück werden wir immer älter. Allerdings ist dies oft mit kleineren oder größeren Beschwerden verbunden.

In dieser Situation kann man sich in Erkner und Umgebung voll und ganz auf die engagierten Mitarbeiter der Hauskrankenpflege Vetter verlassen. „Wir sind seit 27 Jahren im Einsatz“, verweist Geschäftsführerin Gudrun Vetter auf die lange Tradition ihres Unternehmens.

Gemeindeschwester
Die frühere Gemeindeschwester erkannte gleich nach der Wende, dass ihre bisherige Hilfe dringend weiter benötigt wird. Sie gründete daher ihre familiäre Hauskrankenpflege.
Hier ist ihr Sohn Martin Vetter als Pflegedienstleiter zusammen mit über 35 weiteren Mitarbeitern tätig.

Maximale Versorgung
Familie Vetter und ihrem Team geht es darum, im Rahmen einer überaus liebevollen Betreuung nach Maß in den gewohnten vier Wänden ein Maximum an Wohlbefinden zu ermöglichen. Deshalb spielen gute Laune und ein persönlicher Kontakt eine wichtige Rolle. Pflege und hauswirtschaftliche Betreuung erfolgen nach neuestem medizinischen und pflegerischen Stand.
Oft geht es darum, zum Arzt und zum Einkaufen zu begleiten, Medikamente zu holen, Mittagessen anzubieten oder zu vermitteln. Für die letzten Lebenstage stehen ausgebildete Mitarbeiter an der Seite. Hier besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle vom „Palliative Care Team Rüdersdorf“. Meist tritt eine Pflegebedürftigkeit oder eine palliative Situation unerwartet ein. Dann stehen die Angehörigen vor vielen dringend zu klärenden Fragen und benötigen Hilfe und Unterstützung bei den Antragstellungen und der erforderlichen Pflege sowie Versorgung ihrer Angehörigen. „Wir beraten bereits vorab unverbindlich am Telefon oder bei einem Hausbesuch, um von Anfang an die Weichen richtig zu stellen“, bietet Martin Vetter an.

Verstärkung ist willkommen
Im Team ist Verstärkung immer willkommen. Ausgebildete Pflegekräfte finden hier ebenso einen interessanten Arbeitsplatz wie Quereinsteiger. Zudem werden Berufsanfänger umfassend ausgebildet.
„Interessierte bekommen bei uns die Chance zu testen, ob ihnen dieser Beruf liegt. Das kann beispielsweise im Rahmen einer Probebeschäftigung erfolgen“, erläutert Pflegedienstleiter Martin Vetter, der dies als gute Möglichkeit sieht, die Arbeit in der Pflege kennenzulernen.

Erstellt: 2021